JFV 2014 Mittelhessen Fernwald e.V.
JFV 2014 Mittelhessen Fernwald e.V.

Jugendförderverein 2014 Mittelhessen

Der JVF Mittelhessen – ein sportliches Zuhause für die heimische Jugend

 

 

Der JFV Mittelhessen ist im Jahr 2014 gegründet worden. Er wird aktuell getragen von den vier Jugendabteilungen der Stammvereine FSV Fernwald, SV Annerod, SV Garbenteich und TV Hausen.

Durch die Bildung des Jugendfördervereins bekennen sich die einzelnen Vereine zur langfristigen Zusammenarbeit und Förderung des Kinder- und Jugendfußballs in der Region. Mit dieser Kooperation können Mittel und Kräfte der Partner potentiert und auch die Rahmenbedingungen besser gestaltet werden.

Gemeinsames Ziel ist es, in einer leistungsorientierten, kontinuierlichen sowie erstklassigen Jugendarbeit den heimischen Kinder- und Jugendfußball qualitativ aufzuwerten, zu fördern und zukunftssicher zu gestalten. Dabei soll dem Nachwuchs neben der fachlichen Grundausbildung auch die leidenschaftliche Freude am Spiel, Fußballsport und ‘als Team zu wachsen’ vermittelt werden. Die Kinder und Jugendlichen sollen sich beim JFV wie zu Hause fühlen und gut aufgehoben.   

Die Nähe der Ortschaften zueinander und die hervorragende Infrastruktur bieten dabei  optimale  Voraussetzungen für den Trainings- und Spielbetrieb. Beispielsweise stehen den Mannschaften zwei Kunstrasenplätze und fünf Rasenptze zur Verfügung.

Der Vorstand Sport und alle Trainer stehen in regem Kontakt zueinander und tauschen sich, z. B. in den Trainersitzungen, in ihrer Arbeit konstruktiv aus. Es wird zudem darauf Wert gelegt und vom Vorstand dafür gesorgt, dass die Trainer regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen, um sportliche Qualität zu garantieren und auf aktuellstem Stand zu sein. 

 

Derzeit sind vom JFV Mittelhessen zehn Jugendmannschaften von der A- bis zur G-Jugend gemeldet. Anvisiertes Ziel ist es hier, den JFV-Nachwuchs für den Seniorenbereich der Stammvereine auszubilden. In den vergangenen Jahren konnte so eine Vielzahl an talentierten Spielern aus der A-Jugend übergeleitet werden.

 

Seit 2018 besteht überdies eine Kooperation mit dem SV Wehen Wiesbaden, der ein zertifiziertes Nachwuchsleistungszentrum im Bereich der Jugendförderung und Trainerfortbildung bietet.  

Die Gründer des JFV - (v.l.): Jens Steingräber, Laura Schmitt, Volker Wallbott, Michael Christ, Carsten Größer, Rudolf Kraft, Martin Berk, Thorsten Stark

Jugendmannschaften aus Steinbach und Watzenborn-Steinberg gehen zukünftig als JFV Mittelhessen an den Start

30.04.2014 - Pressemitteilung

Von Jens Steingräber

 

Der FSV Fernwald und der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg gehen in der Jugendarbeit zukünftig gemeinsame Wege. Kürzlich haben die beiden Vereine einen Jugendförderverein unter dem Namen JFV 2014 Mittelhessen gegründet. Bereits in der neuen Saison werden die Jugendmannschaften der beiden Vereine als  JFV Mittelhessen an der Punktspielrunde teilnehmen. 

 Der neue Verein wird zunächst durch den FSV Fernwald und der Teutonia Watzenborn-Steinberg als Stammvereine getragen. Weitere Stammvereine können aufgenommen werden, so hat der SV Annerod bereits Interesse an einer Zusammenarbeit bekundet, Gespräche hierzu finden in den nächsten Tagen statt. 

 

Die Gründung des neuen Vereins ist unabhängig vom Rückzug des FSV Fernwald aus der Hessenliga zu sehen,  denn die Vereine hatten schon weit vorher die Planung für eine gemeinsame Jugendarbeit aufgenommen und mit der Bildung des Jugendausschusses vor gut einem Jahr den Grundstein hierzu gelegt 

 

Der zukünftigen Ausrichtung im Jugendbereich muss man sich stellen, denn die demografische Entwicklung geht auch an Fernwald und Pohlheim nicht spurlos vorbei.  Gerade bei den älteren Jahrgängen wird es für die Vereine immer schwieriger eine eigene Mannschaft zu stellen. Viele Vereine gehen daher Jahr für Jahr eine Jugendspielgemeinschaft mit benachbarten Vereinen ein. Der Hessische Fußballverband forciert seit einigen Jahren die Bildung von Jugendfördervereinen, da sich die Vereine dabei langfristig zur Zusammenarbeit bekennen und die Rahmenbedingungen besser gestaltet werden können. Für einen gemeinsamen Jugendförderverein hat man sich auch entschieden, um zukünftig einen soliden und attraktiven Unterbau für die Stammvereine zu bieten und damit sowohl dem Breitensport als auch dem Leistungssport eine Plattform zu geben. 

 

Der FSV Fernwald und die Teutonia aus Watzenborn-Steinberg erhoffen sich dadurch den notwendigen Anschub, um die Jugendarbeit gemeinsam zukunftssicher gestalten zu können. Die Nähe der Ortschaften zueinander und die vorhandene Infrastruktur bieten dabei  optimale  Voraussetzungen für den Trainings- und Spielbetrieb. 

 

Der bisherige Jugendleiter des FSV Fernwald, Thorsten Stark, führt den neuen Verein JFV Mittelhessen als Vorstand Sport an, ihm zu Seite stehen im geschäftsführenden Vorstand noch Martin Berk für die Verwaltung und Rudolf Kraft für den Bereich Finanzen. 

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind Laura Schmitt, Michael Christ, Carsten Größer, Jens Steingräber, Volker Wallbott, Bastian Kurz (Jugendsprecher), Alexander Schmandt, Max Blaukat. 

 

Sowohl die Gründer als auch die beteiligten Stammvereine sind sich sicher, hier den richtigen Weg eingeschlagen zu haben, um in der Region Mittelhessen den Jugendfußball zu bereichern. In den nächsten Tagen werden die Planungen konkretisiert, ein Partnernetzwerk für die zukünftige Ausstattung gebildet und die Kader für die nächste Saison manifestiert. Fußballbegeisterte, interessierte Unternehmen, öffentliche Einrichtungen wie z.B. Schulen sind eingeladen, sich an diesem Konzept zu beteiligen. 

 

Die Verantwortlichen sind unter der Mailadresse info@JFV-Mittelhessen oder unter der Telefonnummer 0170-3808171 zu erreichen und stehen für Auskünfte gerne zur Verfügung. 

Gießener Anzeiger vom 10.05.2014

Hauptsponsoren

Termine

Alle Spiele in der Übersicht (extern).
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© JFV 2014 Mittelhessen Fernwald e.V.